SPD im Rat unterstützt Bebauung nicht

Download
Brief der SPD
2016-06-24_Kleingartenanlage-contra-Grün
Adobe Acrobat Dokument 75.1 KB

CDU Köln setzt sich gegen die Bebauung ein


Download
Kleingärten Flora e.V._Position CDU_051
Adobe Acrobat Dokument 336.5 KB

Grüne Köln setzen sich gegen die Bebauung ein


Download
Pressemitteilung Grüne Köln
Innerer_Grüngürtel_Pferderennbahn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 77.0 KB

14. Sitzung der Bezirksvertretung Nippes 28.04.2016

2.1
Erhalt der Kleingartenanlage Flora e.V. -
Bürgereingabe gem. § 24 GO -
Frau Burg erläutert ihre Bürgereingabe und bittet die Bezirksvertretung Nippes, sich
für den Erhalt der Schrebergartenanlage Flora e.V. einzusetzen und dafür zu plädieren, die Fläche 5.11 aus der Anlage 3 der Vorlage 1028/2015 herauszunehmen.
Die Bezirksvertretung Nippes beschließt einstimmig, dieses zu unterstützen.

IV.
Eine Bebauung der Flächen 5.01, 5.07, 5.11 und 5.15 wird abgelehnt. Zum Ausgleich dieser Flächen bietet die Bezirksvertretung Nippes der Verwaltung zur Findung weiterer Flächen ein interfraktionelles Fachgespräch an. Sie bittet die Verwaltung dies vor der abschließenden Beschlussfassung im Rat zu terminieren.

 

Download
Rede von Barbara Burg vor der Bezirksvertretung Nippes, 28.04.2016
RedeBarbaraBurg.pdf
Adobe Acrobat Dokument 140.8 KB
Download
Protokoll der Sitzung der Bezirksvertretung Nippes 28.04.2016
Niederschrift_Bezirksbuergermeister_Oe_T
Adobe Acrobat Dokument 338.6 KB

Oberbürgermeister der Stadt Köln, Konrad Adenauer (CDU) 1919

"Jetzt muss es sich entscheiden, ob Köln eine riesige Steinwüste sein wird oder aber eine Stadt, deren Bewohner ein menschenwürdiges Dasein führen können“.

 

Bezirksbürgermeister Nippes, Bernd Schößler (SPD)

"...Ich bin ganz bei Ihnen und halte diese Überlegung der Verwaltung für falsch. Auch wenn Köln wächst und wir Wohnraum dringend benötigen, ist dies einfach ein NoGo Standort.

 
Zunächst einmal hat die Verwaltung -offensichtlich im stillen Kämmerlein -händeringend Flächen gesucht und dann diese Vorlage produziert. Ursprünglich war auch nicht vorgesehen, die Standortliste den Bezirksvertretungen zur Beratung zu geben. Da haben schon alle Bezirksbürgermeister gemeinsam gegen protestiert. Nunmehr haben auch wir in Nippes die Gelegenheit ein Votum abzugeben. Bisher habe ich noch von keinem meiner Kolleginnen und Kollegen ein Signal bekommen, dass diesem Standort zugestimmt werden soll. 
 
Auch wenn letztendlich der Rat der Stadt Köln entscheidet, ist ein Signal aus Nippes sehr wichtig. Daher Ich möchte Ihnen versichern, dass ich in Ihrer Argumentation ganz bei Ihnen bin und mich dafür nachhaltig einsetzen werde, dass dieser Vorschlag der Verwaltung nicht umgesetzt wird. 
 
Hierzu brauchen wir ggfs. einen langen Atem, aber wir werden kämpfen. Gerne dürfen Sie meine Haltung auch anderen mitteilen. 
 
Herzliche Grüße
Bernd Schößler
Bezirksbürgermeister"
 

Prof. Albert Speer

"Den vielfältigen und sehr unterschiedlichen Herausforderungen der modernen Stadtplanung, in den Megacities der Welt wie in den wachsenden Großstädten hierzulande, in den ausgelaugten alten Industrieregionen wie in schrumpfenden ländlichen Siedlungen ist immer auch mit städtischem Grün zu begegnen. Gestaltung und Funktion städtischen Grüns sind wesentliche Teile integrierter Stadtplanung." http://www.die-gruene-stadt.de/o-toene-der-unterzeichner.aspx